Elterngesprächskreis Aachen

Vorstellung des Elterngesprächskreises Aachen

im Regionalverein Bonn e.V.
der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK)

Hochbegabung bei Kindern
Hochbegabte Kinder zeichnen sich durch sehr früh entwickelte, weit überdurchschnittliche Fähigkeiten und Interessen aus, durch die sie Gleichaltrigen in Teilgebieten oft beträchtlich voraus sind. Dies kann den logisch-mathematischen, den sprachlichen, den musikalischen, den bildnerisch-künstlerischen, den sportlichen oder den sozialen Bereich – manchmal auch mehrere dieser Bereiche gleichzeitig – betreffen. 2 % bis 3 % aller Kinder sind weit überdurchschnittlich intellektuell befähigt und gelten somit als hochbegabt.
Von hochbegabten Kindern wird häufig erwartet, dass sie sich in der Schule durch herausragende Leistungen auszeichnen. Das ist bei vielen, aber nicht bei allen hochbegabten Kindern der Fall. Häufig sind leider erst Auffälligkeiten in Familie, Kindergarten oder Schule Anlass für Eltern, Erzieher und Lehrer sich mit dem Thema „Hochbegabung“ auseinander zu setzen.
Über  uns
Die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V. wurde im Jahre 1978 mit dem Ziel gegründet, die Situation hochbegabter Kinder in Schule und Gesellschaft zu verbessern. In der Zwischenzeit gibt es 15 Regionalvereine in ganz Deutschland. Der Regionalverein Bonn  besteht seit 1993. Seit Mitte der 90er Jahre ist diesem die Region Aachen angegliedert.
Der Elterngesprächskreises Aachen richtet sich vorrangig an Menschen in der Städteregion Aachen, in den Kreisen  Düren und Heinsberg sowie im belgischen und niederländischen Grenzgebiet.
Wir bieten telefonische Beratung, einen regelmäßigen Elterngesprächskreis, Vernetzungsmöglichkeiten und sporadische Aktivitäten an.
Allgemeine Informationen zum Thema Hochbegabung, zum Selbstverständnis und zu den Tätigkeiten unserer Gesellschaft sowie eine Literaturliste und Artikel aus unserer Vereinszeitschrift Labyrinth finden Sie auf der Seite unseres Bundesvereins. Hier können Sie auch Kontakte zum Bundesvorstand und zu den übrigen Regionalvereinen aufnehmen.